Fachtagung Freies Lektorat in Halle VFLL

Fachtagung Freies Lektorat: Mächtige Wörter und freudige Feier

Mit zweijähriger „Verspätung“ hat endlich unsere Fachtagung Freies Lektorat mit Mitgliederversammlung in Halle (Saale) stattgefunden. Die Freude darüber, dass wir uns wiedersehen konnten – und zwar nicht als zweidimensionale Kachel – war groß. Dazu ein abwechslungsreiches Programm an einem historisch bedeutenden und wunderschönen Ort plus die 22-Jahre-Party mit Musik und Tanz – von diesen bewegenden Erlebnissen und Begegnungen werden die Teilnehmer*innen und der ganze Verband noch lange zehren.

Ein Rückblick in Worten und Bildern

Endlich, endlich, endlich!

Endlich fand sie wieder live statt: unsere Fachtagung, die wir zwei Jahre lang nur online veranstaltet hatten. Für mich war schon die Vorfreude auf das Treffen groß, umso mehr dann die Freude während der Tage in den Franckeschen Stiftungen und der Stadt Halle (Saale). Endlich wieder meine Kolleg*innen aus dem Kommunikationsteam treffen und mit ihnen live zusammenzuarbeiten, endlich wieder so viele bekannte und neue Kolleg*innen zu erleben, sich auszutauschen, gemeinsam zu essen, zu trinken, zu feiern! Welch eine Wohltat nach den vorherigen Zoom-Veranstaltungen!

Für mich persönlich hatte die diesjährige Tagung zwei Höhepunkte neben vielen kleineren Highlights: Der eine war die mich sehr berührende Rede von Nina George „Von der Macht und Ohnmacht der Wörter“. Nicht nur ich, sondern viele andere, mit denen ich mich später austauschte, fanden sie großartig und freuten sich, eine solch engagierte, weise und zugleich humorvolle Autorin erlebt zu haben.

Der andere war unsere Feier zum 22-jährigen Bestehen, auf der wir am Samstag nach dem Essen ausgelassen tanzten und einfach nur Spaß hatten.

Rahmenprogramm am Freitag

Die kleineren Highlights waren die Stadtführung durch Halle am Freitagnachmittag, gefolgt vom Netzwerkabend bei leckerem Essen in wunderbarer Gesellschaft mit anregenden Gesprächen, die Podiumsdiskussion am Samstag, die sich mit dem „Lesen in der Jetztzeit. Vom Lesen und Schreiben“ beschäftigte, die interessanten Workshops am Nachmittag und natürlich und insbesondere die Begegnung mit den Kolleg*innen in den Pausen. Die Mitgliederversammlung mit der Wahl des neuen Vorstands rundeten die Tagung am Sonntag wunderbar ab.

Dank des hochengagierten Vorbereitungsteams klappte alles wie am Schnürchen und dank des tollen Fotografen, der stets mitdachte und sehr diskret seiner Arbeit nachging, haben wir viele Momente der Tagung, eingefangen in wunderbaren Fotos. Eine rundum gelungene und freudvolle Veranstaltung!

Bilder (sofern nicht anders benannt): Jens Schlüter
Bildauswahl: Inga Beißwänger
Text: Sibylle Schütz

Vergrößern durch Klick aufs Bild


Hier geht es weiter zum zweiten Tag: Neue Ehrenmitglieder und lebendiges Engagement


Weitere Links im Rahmen der Fachtagung:

Die Keynote von Nina George steht den VFLL-Mitgliedern zum Lesen zur Verfügung
Mehr über die Franckesche Stiftungen
Das Volkslied „Im Krug zum grünen Kranze“ auf YouTube
Virtuelle Tour durch den Krug zum grünen Kranze


Weitere Bilder auf der Facebook-Seite des VFLL


Weitere Blogbeiträge rund um die Fachtagung Freies Lektorat 2022:

Interview mit Nina George: „Man stelle sich für einen Moment vor, wir hätten keine Bücher“
Interview mit Sarah Lutzemann: „Mit welcher Literatur kann ich unterschiedliche Menschen erreichen?“
Vorbericht des Orga-Teams: Die Orga in den Zeiten von Covid-19


Gerne teilen und Verlage einladen! Die Buchmesse-Veranstaltung „Wer macht ein Buch?“ zu Sichtbarkeit und #LektoratInsImpressum auf Facebook und LinkedIn


 

2 Gedanken zu „Fachtagung Freies Lektorat: Mächtige Wörter und freudige Feier

  1. Pingback: Glücklich, motiviert und voller positiver Energie - VFLL-Blog

  2. Pingback: Fachtagung Freies Lektorat: neue Ehrenmitglieder und lebendiges Engagement - VFLL-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.