Kristin Peschutter: 10-Minuten-Yoga gegen Alltagswehwehchen.

„Sachbücher haben ihre speziellen Herausforderungen“

Es ist erst ein paar Monate her, dass Kristin Peschutter hier im Blog ihr erstes Buch vorstellte: ein Familienkochbuch für eine histaminarme Ernährung. Inzwischen ist bereits ihr zweites Buch erschienen: ein Buch mit Yogaübungen gegen Alltagsbeschwerden. Die Konstellation aus Autorin, Yogalehrerin und Lektorin hatte den Naumann und Göbel Verlag auf die Idee gebracht, die VFLL-Kollegin als Autorin für ein Yogabuch anzufragen. Im Interview berichtet Kristin, welchen Herausforderungen sie sich auf dem Weg zum fertigen Buch stellen musste.

Um was für ein Werk handelt es sich?

Kristin Peschutter: 10-Minuten-Yoga gegen Alltagswehwehchen.

Kristin Peschutter: 10-Minuten-Yoga gegen Alltagswehwehchen, (c) NGV

In meinem Yoga-Aufstellbuch zeige ich 28 Flows gegen Alltagsbeschwerden, die ganz einfach in den Arbeitstag oder die Freizeit integriert werden können. Das Buch ist gezielt so aufgebaut, dass man sich den richtigen Ablauf für das passende „Wehwehchen“ heraussuchen kann: Es gibt Flows gegen Müdigkeit, klassisch gegen Rückenschmerzen oder auch gegen Erschöpfung, Bauchschmerzen sowie Schlafprobleme. Auch der Sonnengruß darf dabei nicht fehlen, ebenso gibt es einfache Meditationen und Atemübungen.

Insgesamt habe ich versucht, die klassischen Asanas „abzudecken“ und interessant zu kombinieren. Jedes „Wehwehchen“ enthält zusätzlich eine Aufmacher-Übersicht-Seite, in der allgemein in das Thema eingeführt wird. Im Kapitel „Rückenschmerzen“ finden sich beispielsweise auch Tipps für die richtige Sitzhaltung am PC und für die Ausrichtung des Laptops. Wichtig war mir dabei auch, immer Variationen der einzelnen Asanas anzugeben. Gerade bei Rückenschmerzen kann man entscheiden, ob man in seiner Mittagspause eine kleine Yoga-Einheit auf seiner Matte oder auch zwischendurch ein paar Übungen auf seinem Schreibtischstuhl durchführen möchte. Dabei variiert auch das Niveau der Asanas, sodass man die Flows tagesformabhängig verändern kann.

Das Buch lässt sich praktisch an deine Yogamatte oder neben deinen Schreibtischstuhl stellen – und schon kannst du loslegen zu üben! Dabei wird jeder Flow Schritt für Schritt erklärt und auch am Bild detailliert gezeigt, worauf du achten darfst.

Dabei ist es egal, ob du schon Yoga-erfahren oder Anfänger:in bist: Für alle ist hier etwas dabei! Das Yoga-Buch möchte sowohl akut als auch präventiv dabei unterstützen, sich in seinem Körper (wieder) wohlzufühlen!

Wie warst du daran beteiligt?

Als Autorin. Die ursprüngliche Idee, auch als Model selbst die Bilder zu shooten, wurde vom Verlag aufgrund der Zielgruppenanalyse und lustigerweise meiner Haarfarbe später wieder verworfen. Hierbei hat den Ausschlag gegeben, dass die Mehrheit der Menschen dunkle Haare hat und nicht wie ich blonde Haare.

Wie bist du zu dem Werk oder auf das Thema gekommen?

Ich bin inzwischen mit 500 Stunden zertifizierte Yogalehrerin, Personal Trainerin und yogatherapeutischer Coach. Die Kombination aus Autorin, Yogalehrerin und Lektorin brachte den Naumann und Göbel Verlag dazu, mich anzufragen, dieses Buch zu schreiben.

Wie ist der Verlag auf dich aufmerksam geworden?

Der Verlag hat mich über meine Homepage angefragt.

Sehr hilfreich bei Anfragen von Kund:innen ist auch die VFLL-Seite www.lektoren.de, über die ich gezielt thematisch angefragt werde.

Wie lange hast du an dem Buch gearbeitet?

Für die Rohfassung ca. 4–6 Wochen, insgesamt waren es 4–5 Monate.

Gab es spezielle Herausforderungen?

Kristin Peschutter_Yogabuch

Kristin Peschutter

Sachbücher haben je nach Gattung ihre speziellen Herausforderungen. Bei diesem Buch ging es darum, jeden einzelnen Schritt einer Yoga-Asana fachlich korrekt, auf Verletzungsgefahr hinweisend, sowohl für Laien verständlich als auch für Fortgeschrittene nicht zu ausführlich zu schreiben – das war wirklich eine Gratwanderung und hat viel Zeit gekostet.

Nicht zu vergessen die Papier-Krise Anfang 2022 und die Inflation – plötzlich wurde alles teurer: Das Papier war knapp, das Projekt stand auf der Kippe und wurde dann um einige Seiten gekürzt.

Kristin Peschutter

Meine Redakteurin hat jede einzelne Asana ausprobiert und nachgefragt, wenn etwas unklar war, sodass wir für viele Wochen im permanenten Dialog waren, auch bekannt als unser „Freitagmorgenritual gegen 6.00 Uhr“. Für das Fotoshooting waren bereits Studio, Fotograf und Hotelzimmer gebucht und wurde dann wieder mit veränderter Besetzung verschoben. Ferner mussten die Asanas in den Flows natürlich aufeinander abgestimmt sein und für das jeweilige „Wehwehchen“ passen, sich aber auch nicht zu oft wiederholen. Im Rückblick kamen hier viele Herausforderungen zusammen.

Was hat besonders Freude gemacht?

Wie bei meinem Kochbuch war es auch bei diesem Yogabuch so, dass ich jeden für verrückt gehalten hätte, wenn er mir zu Beginn meiner Yogaausbildung, die ein langer Weg und Entwicklungsprozess war, gesagt hätte, dass ich später mein Wissen in Buchform wie auch in Klassen sowie als Yoga-Dozentin weitergeben darf. Das fühlt sich noch immer unglaubwürdig an und freut mich sehr.
Ich mag es, mich immer wieder neuen und schwierigen Herausforderungen zu stellen.

Wie fühlt es sich an, das Werk nun in den Händen zu halten?

Es ist bewegend, das eigene Yoga-Aufstellbuch neben meiner Yogamatte stehen zu sehen.

Gibt es noch etwas, das du uns dazu sagen möchtest?

Wenn euch das Buch gefällt, würde ich mich wahnsinnig über eine gute Rezension freuen, um den Verkauf des Buches etwas anzukurbeln.

Durch meinen Umzug von Heidelberg nach Karlsruhe habe ich meinen gerade erst nach Corona eingerichteten Yoga-Raum in meinem Haus wieder aufgegeben und würde mich wieder über eine eigene Yoga-Klasse oder eine gemeinsame Online-Yoga-Praxis sehr freuen.

VFLL-Mitglied Kristin Peschutter

Interview: Katja Rosenbohm
Beitragsfoto: © Kristin Peschutter/privat
Cover: © Naumann und Göbel Verlag
Porträt und Yogaübungen: © Nico Rademacher, Studio visuell photography


Kristin Peschutter: 10-Minuten-Yoga gegen Alltagswehwehchen, NGV, 1. Auflage, 2023. 96 Seiten, Spiralbindung, ISBN 978-3-625192725.

Das Buch beim Naumann und Göbel Verlag (NGV)

Das Buch ist außerdem über den Buchhandel und online z. B. im Autorenwelt-Shop des Uschtrin-Verlags erhältlich.


Kristin Peschutters Website und Profil im VFLL-Verzeichnis


Weitere Bücher der Autorin:

Bei Thieme ist 2022 ein von Kristin Peschutter verfasstes Familienkochbuch für eine histaminarme Ernährung erschienen, das hier im Blog vorgestellt wurde.


Weitere Bücher von VFLL-Kolleginnen und -Kollegen:

„Hauptsache, echter Potterhead!“ (2023)
„Es fehlte ein praxisbezogener Ratgeber für betroffene Mütter“ (2023)
„Deutsche Geschichte aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählen“ (2023)
„Wir haben doch alle unsere Schrammen“ (2023)
„Ironischerweise ekele ich mich schrecklich vor Adern“ (2022)
„Der Krieg in der Ukraine hat meinen Krimi quasi überrollt“ (2022)
„Ich wusste nicht, dass ich damit ein Nischenthema abdecke“ (2022)
„Die Erwerbsarbeit hatte natürlich Vorrang“ (2022)
„Wir konnten alles so gestalten, wie wir das wollten“ (2022)
„Der Verlag hat mir beim Inhalt freie Hand gelassen“ (2022)

4 Gedanken zu „„Sachbücher haben ihre speziellen Herausforderungen“

  1. Pingback: „Das Buch ist keine ganz leichte Kost“ - VFLL-Blog

  2. Pingback: „Jedes einzelne Land zu erkunden war toll“ - VFLL-Blog

  3. Pingback: „Gendern ist viel mehr als nur Sterne über den Text zu streuen“ - VFLL-Blog

  4. Pingback: „Die tragische Geschichte wurde mir schon als Kind erzählt“ - VFLL-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert